Selbstverteidigung – lerne es jetzt
Selbstverteidigung

Selbstverteidigung – fit und selbstsicher

01.12.2016

Sport kann dir in allen Lebenslagen helfen. So hält er dich nicht nur fit, sondern kann auch für mehr Sicherheit sorgen. In Selbstverteidigungskursen werden diese beiden Aspekte gekonnt miteinander verbunden.

Artikel mit deinen Freunden teilen

Selbstsicher dank Selbstverteidigung

Ob du dich nun für einen Kurs mit dem Schwerpunkt Kampfsport oder mit realistischer Selbstverteidigung entscheidest: Du wirst künftig nicht nur dich selbst, sondern auch die Menschen in deinem Umfeld schützen können. Vor allem, wenn du den richtigen Kurs wählst. Für ein erfolgreiches Training solltest du von mehrtägigen Kursen absehen. Es gibt immerhin viel zu lernen.

Der richtige Selbstverteidigungskurs

Um das Gelernte wirklich verinnerlichen und bei Gefahr reflexartig abrufen zu können, solltest du auf Kurse setzen, die mindestens 6 Monate oder länger gehen. Schließlich bereiten diese Kurse Frauen genau auf einen Ernstfall vor – sowohl physisch als auch psychisch. Trainiert werden eine Reihe von Griff en und Techniken, um auch körperlich überlegene Angreifer kurzzeitig außer Gefecht setzen und fliehen zu können.

Entscheidend ist bei diesen Kursen das Nachstellen verschiedener Gefahrensituationen, um eine Routine zu entwickeln die dir hilft, in jeglicher Situation einen kühlen Kopf zu bewahren und so aufzutreten, wie du dich fühlst: selbstsicher.

Cause of this bug you need to cancel geolocation if you clicked on "Not now" in Firefox

a picture

Finde Händler in deiner Nähe

{{localizationError}}

In deiner Nähe kaufen

{{ highlightStore.name }}

{{ highlightStore.address_street }} {{ highlightStore.address_street_number }}

{{ highlightStore.address_zip }} {{ highlightStore.address_city }}

{{ highlightStore.address_phone_country_code }} {{ highlightStore.address_phone_local_code }} {{ highlightStore.address_phone_number }}

{{ highlightStore.address_fax_country_code }} {{ highlightStore.address_fax_local_code }} {{ highlightStore.address_fax_number }}

Wahrscheinlich verfügbar

Alle Händler anzeigen
Google Map

So vermeidest du Gefahrensituationen:

Hör auf deinen Bauch

Du hast plötzlich ein mulmiges Gefühl? Dann suche nach einer Möglichkeit, schnell unter Menschen zu kommen und lass auch Familie oder Freunde wissen, wenn und wo du alleine oder mit einer unbekannten Person unterwegs bist.

Verteidige dich mit allen Mitteln – aber mit Bedacht

Laut Polizei können Gefahrensituationen durch das Zücken einer Waffe (Pfefferspray, Schockpistole, etc.) schnell eskalieren. Vor allem für ungeübte Halterinnen ist der Gebrauch gefährlich.

Mach auf dich aufmerksam

Du fühlst dich bedroht? Dann bitte Passanten um Hilfe und sprich sie dabei direkt an, z. B. „Sie im grünen Hemd, rufen Sie die Polizei“.

Tritt selbstbewusst auf

Täter wählen meist Frauen aus, bei denen sie überzeugt sind leichtes Spiel zu haben. Lass dich also nicht einschüchtern, sondern strahle Selbstvertrauen aus.

Sei aufmerksam und handle vorausschauend

Unterwegs Musik hören oder Nachrichten schreiben ist mittlerweile normal geworden. Verlier dabei aber nicht die Umgebung aus den Augen, um schnell reagieren zu können. Zum Beispiel durch den Wechsel der Straßenseite.

Lass dich nicht ansprechen

Es gibt Fälle, in denen Täter schon vor einem späteren Übergriff versuchen, mit ihren Opfern zwanglos ins Gespräch zu kommen. Blocke diesen Versuch ab und versuche, dir das Gesicht der Person zu merken.

Das könnte dich auch interessieren:

Warm, wärmer, heiß

Gib deinen Standort an, um Sportgeschäfte, Produkte und Aktionen in deiner Nähe zu finden.

oder

{{localizationError}}

Suche

Gib deinen Suchbegriff ein, um Produkte zu finden oder Infos zu den neuesten Innovationen zu erhalten