Klettersteig - Sicher hoch hinaus
a picture

Klettersteig gehen

Sportart der Woche

Sicher hoch hinaus

Du bist kein extremer Kletterer, möchtest aber trotzdem hoch hinaus? Dann sind Klettersteige genau das Richtige für dich. Denn auf einem Klettersteig bewältigen auch weniger erfahrene Kletterer gut gesichert sogar steilere Felswände.

Klettersteige gibt es in der gesamten Alpenregion und das in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Für Einsteiger, Kinder und Untrainierte bestens geeignet sind im deutschsprachigen Raum die Kategorien A und B. Hier wechseln sich flache und steilere Passagen ab, es gibt ausreichend Plätze zum "Verschnaufen" und eine Begehung wäre theoretisch auch ohne Sicherungsseil möglich, da es nur wenig ausgesetzte Wegstellen gibt. Erfahrenere Sportler wagen sich an anspruchsvolle Klettersteige bis Kategorie E. Hierbei ist ein immer höheres Maß an Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und Muskelkraft in den Armen gefragt, denn auf den schmalen Wegen und überhängenden Passagen im steilen Terrain gibt es kaum noch Griff- und Tritthilfen, aber viele Stellen, die Reibungsklettern erfordern.

 

 

Expertin Klettersteig

"Die Grundvoraussetzungen für eine Klettersteig-Tour sind Trittsicherheit, Ausdauer und Schwindelfreiheit."


Stephanie Mereu
SPORT 2000 Zentrale

Deine Vorteile im Überblick

Vielseitig

Vielseitig

Je nach deiner Erfahrung und deiner körperlichen Konstitution stehen dir eine Menge Klettersteige zur Verfügung.
Effektiv

Effektiv

Klettersteige fordern Kondition und Koordination und bieten damit ein ideales Ganzkörper-Workout.
Abwechslungsreich

Abwechslungsreich

Klettersteige gibt es in den unterschiedlichsten Regionen und du kannst sie zu fast allen Jahreszeiten begehen.

So gelingt der Einstieg:

1. Unverzichtbares Equipment
Auf dem Klettersteig sind knöchelhohe, stabile Wanderschuhe und Handschuhe die wichtigsten Utensilien, die du mitbringen musst. Unverzichtbare Ausrüstung wie Helm und Klettersteigset inklusive Anseilgurt kannst du meistens auch vor Ort leihen. Obwohl du immer mit leichtem Gepäck klettern solltest, dürfen auch folgende Dinge auf keiner Tour fehlen:

  • Erste-Hilfe-Set
  • Wetter- und Sonnenschutz (z.B. Sport-Sonnenbrille)
  • Getränk und Proviant
  • Karte und Höhenmesser

 2. Vorbereitung ist alles
Beim Planen deiner Tour solltest du dich unbedingt an deiner Kondition und deinem Können orientieren und dich dabei nicht überschätzen. Da auf vielen Klettersteigen ein einfaches Abbrechen oder Verlassen nicht möglich ist, solltest du dich vor der Tour über mögliche Notausstiege informieren, über die du den Klettersteig verlassen kannst, wenn deine Kraft nachlässt, oder das Wetter plötzlich umschlägt.

3. Die Witterung stets im Blick
Informiere dich vor Antritt deiner Tour unbedingt über die Wetteraussichten und plane dann entsprechend. Dazu gehört auch, dass du rechtzeitig aufbrichst, damit du nicht vom Einbruch der Dunkelheit überrascht wirst. Bei plötzlichem Wetterumschwung solltest du den Klettersteig außerdem abbrechen und dich von Graten und sonstigen Eisenteilen fernhalten, da hier erhöhte Blitzschlag-Gefahr besteht.

4. Gemeinsam für mehr Sicherheit und Spaß
Wenn du in einer kleinen Gruppe auf Tour gehst, hast du nicht nur angenehme Unterhaltung, sondern immer auch einen Partner zur Unterstützung und für Notfälle an deiner Seite. Bedenke dabei aber, dass sich die Auswahl des Klettersteigs immer nach dem unerfahrensten Gruppen-Mitglied richtet, damit niemand überfordert und gefährdet wird.

Klettersteig

Die richtige Ausrüstung

Klettersteig

Tipps zur Planung

Klettersteig

Die richtige Ausrüstung

  • Willst du einen Klettersteig erobern, geht das nicht ohne die passende Ausrüstung – denn deine Sicherheit steht an erster Stelle. Damit du dir als Einsteiger nicht gleich ein komplettes Klettersteig-Set aus Gurten, Seilen, Karabinern und Helm zulegen musst, kannst du diese Sicherheitsausrüstung meist auch erst einmal leihen.
  • Unverzichtbar sind allerdings feste, stabile Schuhe, die nicht nur für den alpinen Zustieg geeignet sind, sondern dir auch beim Klettern auf felsigem Untergrund guten Halt bieten müssen. Idealerweise sind sie aus robustem, flexiblen Material gefertigt und verfügen über eine Gummischutzkappe an der Schuhspitze sowie über eine feste Profilsohle mit gutem Grip und guter Torsionssteifigkeit um deinen Fuß beim Stehen auf Stahlstiften zu entlasten.
  • Zum Schutz deiner Hände bei abstehenden Litzen des Stahlseils und um Blasen und Aufschürfungen vorzubeugen, brauchst du außerdem ein Paar Kletterhandschuhe aus Leder oder anderem robusten Material, die straff, aber nicht zu eng sitzen sollten. Für mehr Gefühl beim Klettern gibt es auch Varianten ohne Fingerspitzen.
  • In Sachen Outfit bist du mit Funktionsunterwäsche, Wandersocken, einem Berghemd und einer Kletterhose mit Verstärkungen bestens gerüstet. Denke bei Hochtouren außerdem an warme Oberbekleidung und vergiss auch einen praktischen Regenschutz nicht. 

Dein SPORT 2000 Händler hilft dir dabei, alles Notwendige zusammenzustellen.

Klettersteig

Tipps zur Planung

  • Du bist auf der Suche nach geeigneten Klettersteigen? Dann wirst du sicher hier fündig: Auf den Internetseiten www.klettersteig.org sowie www.via-ferrata.de kannst du Klettersteige nach Regionen und Schwierigkeitsgraden suchen, auf www.klettersteig.de kannst du anhand einer Landkarte die Klettersteige in den unterschiedlichen Ländern entdecken.
  • Bei der Wahl des passenden Klettersteigs für dich solltest du natürlich den Schwierigkeitsgrad beachten, aber auch die Länge des Steigs sowie Länge des Zu- und Abstiegs sind wichtige Faktoren. Denn sie entscheiden darüber, wie erschöpft du schon am Klettersteig ankommst und wie viele Kraft-Reserven du dir noch für den Rückweg aufheben musst, wenn der Klettersteig zum Beispiel nicht in der Nähe einer Bahn beginnt oder endet, sondern einige Stunden lang alpines Gelände durchquert werden muss.
  • Auch die Wahl des richtigen Zeitpunkts ist entscheidend. Ein am Südhang gelegener Klettersteig kann im Hochsommer zum Beispiel zur wahren Tortur werden. Dann sollte eher ein schattiger Steig gewählt oder die Tour in den frühen Morgenstunden begonnen werden.
  • Zuletzt muss natürlich auch das Wetter bei der Planung berücksichtigt werden. Nur an Tagen mit stabiler Vorhersage ohne Gewitter- oder Sturm-Gefahr ist eine Kletter-Tour auch sicher. Die besten Seiten für exaktes Bergwetter haben wir hier für dich zusammen gestellt. Für Deutschland: www.alpenverein.de , für Österreich: www.zamg.ac.at , für Südtirol: www.provinz.bz.it/wetter , für die Schweiz: www.meteoschweiz.ch

Cause of this bug you need to cancel geolocation if you clicked on "Not now" in Firefox

a picture

Finde Händler in deiner Nähe

{{localizationError}}

In deiner Nähe kaufen

{{ highlightStore.name }}

{{ highlightStore.address_street }} {{ highlightStore.address_street_number }}

{{ highlightStore.address_zip }} {{ highlightStore.address_city }}

{{ highlightStore.address_phone_country_code }} {{ highlightStore.address_phone_local_code }} {{ highlightStore.address_phone_number }}

{{ highlightStore.address_fax_country_code }} {{ highlightStore.address_fax_local_code }} {{ highlightStore.address_fax_number }}

Wahrscheinlich verfügbar

Alle Händler anzeigen
Google Map

Entdecke weitere Sportarten

Warm, wärmer, heiß

Gib deinen Standort an, um Sportgeschäfte, Produkte und Aktionen in deiner Nähe zu finden.

oder

{{localizationError}}

Suche

Gib deinen Suchbegriff ein, um Produkte zu finden oder Infos zu den neuesten Innovationen zu erhalten