Mountainbiking - Spaß auf zwei breiten Reifen
Mountainbiking

Mountainbiking

Sportart der Woche

Spaß auf zwei breiten Reifen

Du willst abseits der Wege und ohne Autoabgase das Fahrradfahren genießen, die Natur erkunden und Neues erleben? Dann ist Mountainbiking genau das Richtige für dich.

Radfahren als effektiver, gelenkschonender Sport bringt nicht nur dein Herz-Kreislauf-System in Schwung und trainiert die Ausdauer - mitten in der Natur ist außerdem der Abenteuer- und Erlebnisfaktor extrem hoch, so dass regelmäßige Touren auf dem Mountainbike ideal zum Alltagsausgleich und Stressabbau sind. Mit etwas Glück kannst du sogar faszinierende Tiere in freier Wildbahn entdecken, wie zum Beispiel: Rehe, Fasane oder gar einen Eisvogel.

Expertin Mountainbiking

"Wenn du regelmäßig aufs Rad steigst, stärkst du deine Muskulatur, verbesserst deine Kondition und baust Stress ab."


Annette Kilian
SPORT 2000 Zentrale

Deine Vorteile im Überblick

Abwechslungsreich

Abwechslungsreich

Beim Mountainbiking bist du völlig flexibel was Länge, Schwierigkeitsgrad sowie Untergrund und Gelände deiner Tour angeht.
Effektiv

Effektiv

Mountainbiking ist zwar ein sanfter, gelenkschonender Ausdauersport. Aber passe die Belastung immer deinem Fitnesslevel an.
Spannend

Spannend

Auch wenn du beim Mountainbiking nicht gleich in besonders steilem Gelände durchstartest, jede Tour ist ein Abenteuer.

So gelingt der Einstieg:

1. Die passende Kleidung
Unverzichtbar beim Mountainbiken ist natürlich ein Fahrradhelm als Schutz bei Stürzen und gut sitzende Fahrradhandschuhe, die dir trotz Schweiß einen sicheren Griff am Lenker ermöglichen. Auf dem Sattel sorgt außerdem eine spezielle Bikerhose mit entsprechendem Schaumstoff- oder Gel-Einsatz für optimalen Komfort. Ein atmungsaktives Fahrrad-Trikot und eine Funktionsjacke gehören ebenso zur Grundausstattung. Stelle deine Kleidung immer im Zwiebellook zusammen, damit dein Outfit möglichst flexibel ist und den wechselnden Anforderungen aus schweißtreibenden Anstiegen und windigen, langen Abfahrten gewachsen ist.

2. Langsam anfangen
Wie bei jeder neuen Sportart gilt auch beim Einstieg ins Mountainbiking: Nur nicht überfordern! Suche dir zunächst weniger anspruchsvolle Routen und Untergründe aus und lass es auf dem Bike zu Beginn langsam angehen, damit sich dein Herz-Kreislauf-System und deine Muskeln an die neue, ungewohnte Belastung anpassen können. Wichtig ist auch ein regelmäßiges, kontinuierliches Training. Fahre lieber öfter einmal für eine Stunde auf weniger intensiven Strecken, als dir einmal in der Woche eine richtig lange Tour abzuverlangen. So wirst du schon nach kurzer Zeit feststellen, wie sich dein Fitnesslevel steigert und du dein Training intensivieren kannst.

3. Das richtige Maß
Um Überanstrengung und langfristige Schäden zu vermeiden, ist das richtige Verhältnis aus Training und Regeneration beim Mountainbiken entscheidend. Gönne dir unbedingt genügend Ruhetage, an denen sich dein Körper von der Belastung erholen kann. Lege deine 2 - 3 Ruhepausen in der Woche idealerweise so, dass du nie mehr als drei Tage am Stück trainierst, und dass zwei intensive Einheiten nicht direkt aufeinander folgen.

4. Technik-Basics
Um im Gelände sicher voran zu kommen, solltest du die grundliegenden Fahrtechniken beherrschen. Dazu gehört das sichere Auf- und Absteigen mit beiden Händen am Lenker und die Grundposition, bei der dein Körperschwerpunkt über dem Tretlager liegt und du mit leicht angewinkelten Beinen auf den waagrecht stehenden Pedalen stehst. So kannst du bei Hindernissen schnell reagieren und abfedern. Auch das richtige Bremsen ist wichtig um Stürze zu verhindern. Bremse bergab immer gleichzeitig mit der Vorderrad- und Hinterradbremse. Wenn du nur die Hinterradbremse benutzt, riskierst du das Ausbrechen des Rads. Wenn du hingegen vorne zu stark bremst, kann es schnell zu einem unfreiwilligen Abstieg über die Lenkstange kommen. Um fürs Fahren in unwegsamem Gelände gerüstet zu sein, gehören auch Gleichgewichts-Übungen zum Basis-Training, da hier langsames Fahren mit viel Balance-Gefühl gefragt ist.

5. Gemeinsam ins Gelände
Wenn es an den ersten richtig anspruchsvollen Trail geht oder eine längere Tour geplant ist, hat man gerne Gleichgesinnte an seiner Seite, die einen mit wertvollem Know-How unterstützen können und deren Gesellschaft die Fahrt zusätzlich bereichert. Also schnapp dir einen Freund und auf geht´s ins Gelände!

Mountainbiking

Die richtige Ausrüstung

Mountainbiking

Tipps zur Tourenplanung

Mountainbiking

Die richtige Ausrüstung

Du musst dir nicht gleich Ausrüstung wie ein Vollprofi zulegen, aber zum Starten sinnvoll ist die Anschaffung von Helm, Bikehose, Funktionswäsche, Trikot und Handschuhe. In Sachen Schuhe reichen erstmal Turnschuhe zu Plattformpedalen – wahrscheinlich wirst du aber bald auf Klickpedale und Bike-Schuhe umsteigen. Dein SPORT 2000 Händler hilft dir gerne bei der Auswahl der passenden Funktionskleidung!

Wenn du dir aber erstmal ein Mountainbike zulegen musst, bevor es losgehen kann, dann sind hier ein paar Tipps, worauf du beim Kauf achten solltest:

  • Richtiger Zeitpunkt: Sobald es im Frühjahr warm wird, will jeder ein Mountainbike kaufen – entsprechend voll sind die Geschäfte. Wenn du es entspannter willst, warte bis zum Herbst. Dann kannst du dir auch reduzierte Auslaufmodelle oder andere Preisschnäppchen sichern.
  • Budget: Wieviel möchtest du für dein Mountainbike investieren? Und für welche Komponenten bist du bereit, vielleicht etwas mehr Geld auszugeben?
  • Einsatzbereich: Du willst überwiegend Touren fahren? Oder bist du öfter in den Bergen unterwegs und planst vielleicht sogar eine Alpenüberquerung? Davon hängt ab, welches Mountainbike am besten zu dir passt.
Mountainbiking

Tipps zur Tourenplanung

Zur Planung kannst du dir auf Websites wie  https://www.mtbsepp.de/ oder www.tourfinder.net/ abwechslungsreiche Mountainbike-Touren in Deutschland oder der gesamten Alpenregion vorschlagen lassen und nach Eckdaten wie Strecke, Höhenmeter oder Dauer filtern.

Beachte aber immer die erste Regel beim Mountainbiking: verlasse dich nicht alleine auf dein GPS-Gerät oder die Navigation per Smartphone. Fällt die Technik mal aus, weißt du sonst unter Umständen nicht weiter – das kann gefährlich werden. Eine klassische Karte mit topografischen Angaben gehört deshalb in jedes Tourgepäck.

Cause of this bug you need to cancel geolocation if you clicked on "Not now" in Firefox

a picture

Finde Händler in deiner Nähe

{{localizationError}}

In deiner Nähe kaufen

{{ highlightStore.name }}

{{ highlightStore.address_street }} {{ highlightStore.address_street_number }}

{{ highlightStore.address_zip }} {{ highlightStore.address_city }}

{{ highlightStore.address_phone_country_code }} {{ highlightStore.address_phone_local_code }} {{ highlightStore.address_phone_number }}

{{ highlightStore.address_fax_country_code }} {{ highlightStore.address_fax_local_code }} {{ highlightStore.address_fax_number }}

Wahrscheinlich verfügbar

Alle Händler anzeigen
Google Map

Entdecke weitere Sportarten

Warm, wärmer, heiß

Gib deinen Standort an, um Sportgeschäfte, Produkte und Aktionen in deiner Nähe zu finden.

oder

{{localizationError}}

Suche

Gib deinen Suchbegriff ein, um Produkte zu finden oder Infos zu den neuesten Innovationen zu erhalten