Ab in den Freihantelbereich - So klappt's mit der Bikini Figur
Experte Gunda Slomka
Fitness / 25.05.2017

Mit Freihanteltraining zur Bikinifigur

Gunda Slomka Sporttherapeutin und Fitnesstrainerin
a picture

Viele Frauen träumen nicht nur von einem definierten und schlanken Körper – sie arbeiten auch hart dafür. Endloses Cardiotraining, regelmäßige Besuche der angebotenen Kurse im Fitnessstudio sowie eine strikte Ernährung werden dafür in Kauf genommen – mit dem Resultat, dass man zwar fitter ist, aber sich optisch kaum etwas verändert. Woran das liegt? Ganz einfach: am falschen Training.

So klappt's wirklich mit der Bikini-Figur

Schlank sein bedeutet noch heute für viele, dass man Fett reduzieren muss. Dabei ist das nur die halbe Miete. Der Trick ist Fett ab- und Muskelmasse aufzubauen. Denn je mehr du deine Muskulatur beanspruchst, umso deutlicher zeichnet sich diese auch ab und verleiht deinem Körper die gewünschte Definition.

Wenn du wirklich etwas bewegen willst, dann fange beispielsweise mit Eigengewichtübungen wie Liegestütze, Planks, Crunches oder Squats an. Nach kurzer Zeit wirst du schon merken, dass beinahe täglich mehr Wiederholungen machbar sind. Noch effizienter ist und bleibt allerdings das Training im Freihantelbereich. Schnapp dir also einfach einen der Mitarbeiter deines Fitnessstudios und erstelle mit ihm gemeinsam einen Plan, welche Übungen und Gewichte die richtigen für dich sind.

Nach kurzer Zeit wirst du schon merken, dass du nicht zum Bodybuilder mutierst, sondern dein Körper einfach nur schlanker und die Muskeln definierter werden, wie du es bereits auf hunderten von Fotos von Fitness-Models gesehen hast. Und keine Sorge beim Wiegen: Muskelmasse wiegt mehr als Fett. Lass dich also nicht von höheren Zahlen auf der Waage abschrecken. Das heißt nur, dass du deinem Ziel immer näher kommst.

Unsere wichtigsten Tipps für deinen Wunschkörper:

Mach's richtig
Solange du eine Übung noch korrekt ausführen kannst, ist das Gewicht genau richtig. Auf diese Weise vermeidest du zudem Haltungsfehler, die zu ernsthaften Verletzungen führen können.

Steigere dich
Wenn das Ziehen in den Muskeln bei drei Sätzen mit ca. 10 bis 12 Wiederholungen nachlässt, kannst du ruhigen Gewissens noch mal mehr draufpacken.

Informiere dich
Starte nicht planlos dein Training im Freihantelbereich – und zwar wortwörtlich. Lass dir die für dich optimalen Übungen zeigen, um auch die von dir gewünschten Ergebnisse zu erzielen

Trau dich
Lass dich im Freihantelbereich sehen, statt stets auf dem Crosser oder in den Kursräumen. Gewichte heben macht Spaß und erzielt genau die Resultate, die du an deinem Körper sehen möchtest.

Das könnte dich auch interessieren:

Warm, wärmer, heiß

Gib deinen Standort an, um Sportgeschäfte, Produkte und Aktionen in deiner Nähe zu finden.

oder

{{localizationError}}

Suche

Gib deinen Suchbegriff ein, um Produkte zu finden oder Infos zu den neuesten Innovationen zu erhalten