AlleDamenHerrenKinderAusrüstungSportartenMarken
Mein Store
Zum Storefinder
Hw22-protector-bindung-1200x500

Ein Plus an Sicherheit mit der neuen Protector Bindung

Mit der neuen Protector Bindung setzen HEAD und TYROLIA in der Saison 2022/23 ein Ausrufezeichen und definieren die Sicherheitsstandards auf der Piste neu. Die Protector Bindung ist eine komplette Neuentwicklung und unterscheidet sich von herkömmlichen Skibindungen durch ihren innovativen Full-Heel-Release Auslösemechanismus im Hinterbacken, der das Kreuzband effektiv schützt.
Warum haben wir die Protector Bindung entwickelt?
Mit Einführung der Carving Ski hat sich das klassische Verletzungsbild auf den Pisten in den Kniebereich verschoben – mit 34% führen Knieverletzungen wie Kreuzbandrisse die Rangliste der häufigsten Skiverletzungen an. Diese Verletzungen passieren hauptsächlich in rückwärtsgewandten Sturzsituationen, sogenannten Rückwärtsdrehstürzen. Herkömmliche Skibindungen aller großen Hersteller können diese Sturzsituationen, bei der der Skischuh zur Seite ausgelöst werden muss, aktuell nicht darstellen. Dadurch wirken im Sturzfall extreme Kräfte auf das Kreuzband. Die Protector Bindung hingegen kann durch die Full-Heel-Release Technologie genau das – wodurch die Belastung auf das Kreuzband im Vergleich um mehr als 50% reduziert werden kann. Somit sinkt das Risiko einer Knieverletzung signifikant.

Hw22-wintersport-blog-protector-bindung-1200x500

Wie funktioniert die Full-Heel-Release Technologie?

Doch wie funktioniert diese neue Auslösetechnologie genau? Durch die Full-Heel-Release Technologie ist der Hinterbacken in der Lage den Skischuh vertikal und zusätzlich auch horizontal auszulösen. Die Protector Bindung verfügt also über eine intelligente 180° Auslösung. Das wird möglich durch die Integration einer zusätzlichen Auslösefeder im unteren Teil des Hinterbackens. Diese Feder ist an einen Drehteller gekoppelt, durch den der Hinterbacken zur Seite ausschwenken kann. Für eine Auslösung muss dabei zunächst eine Bewegungstoleranz von 7mm überschritten werden, wodurch Fehlauslösungen durch geringe, kurzfristig einwirkende Kräfte vermieden werden. Sobald die Belastung zu hoch wird und ein Sturz nicht mehr vermeidbar ist, überschreitet die Ferse die 7mm und schwenkt um 30° nach außen, um so den Skischuh freizugeben.

Auf welchen HEAD Ski kann ich die Bindung montieren?

Neben der Sicherheit stand die Performance bei der Entwicklung der Protector Bindung im Mittelpunkt. Um die bestmögliche Performance zu erreichen, wurde in der Entwicklungsphase mit dem 5-maligen Kitzbühel Sieger Didier Cuche zusammengearbeitet, der die Bindung eingehend getestet hat. Mit einem klaren Ergebnis: Mit der Protector Bindung bekommt man die gewohnte, hohe Performance von HEAD und TYROLIA und kann in jeder Situation maximal Gas geben. Zu finden ist die neue Bindung auf Performancemodellen von HEAD, die über das Power Rail System verfügen – also auf allen Supershape Modellen, der Shape Serie und auf dem Power Joy.

Loading