AlleDamenHerrenKinderAusrüstungSportartenMarken
Mein Store
Zum Storefinder

Filtern

Softshelljacken

50Produkte
Du hast dir 48 von 50 Produkten angeschaut

Feminine Funktion: Softshelljacken für Frauen

Softshells gehören zu den Lieblingsjacken der Outdoorfrauen. Warum? Weil mit den Softshells endlich eine neue Optik in die Funktionsbekleidung eingezogen ist: Körperbetonende, und trotzdem nicht einengende feminine Schnitte. Softshells sind eine Kombination aus mittlerer und äußerer Schicht im Zwiebelprinzip funktioneller Bekleidung. Die Grundidee hinter Softshells: Sie bieten mehr Wetterschutz und sind wasserabweisender als eine Fleecejacke, aber atmungsaktiver als eine Hardshell. Softshells sind extrem universell einsetzbar. Manchmal werden sie auch als „80%-Jacken“ bezeichnet, weil man sie sicher 80% der Zeit anhaben kann. Nur wenn es in Strömen regnet, gelangen Softshells an ihre Funktionsgrenzen. Softshells eignen sich für den Alltag. Sie sind ideal für den spontanen Spaziergang in der Übergangszeit, auf dem Weg zur Arbeit, ins Workout oder bei kühlem Temperaturen zum Nordic Walking.

Deine neue Lieblingsjacke und was du wissen musst!

Die Funktionskategorie Softshells ist breit gefächert. Es gibt dünne, ungefütterte Sommersoftshells, Softshells mit dünnem Fleece gefüttert für die Übergangszeit oder kuschelig warme Wintersoftshells mit dickem Highloft Fleece innen. Gemeinsam ist jedoch, dass Softshells eine flotte sportliche Optik haben und sich sehr bequem tragen lassen. 

Was deine Softshell alles können muss. 

Softshells sind fast Alleskönner. Sie können eigentlich nur eines nicht richtig: Softshells sind nicht wasserdicht (sonst wären es ja auch Hardshells). Obwohl Softshells meist Leichtgewichte für optimalen Tragekomfort sind, sind es funktionell Schwergewichte: Sie sind robust und belastbar, schnelltrocknend und hoch atmungsaktiv, leicht bis stark isolierend und sehr elastisch, so dass man auch bei sportlichen Einsätzen (Nordic Walking, Running, Wandern, Klettern, Radfahren) sehr beweglich ist und maximalen Komfort erfährt. Das macht sie universell einsetzbar. 

Das solltest du beim Kauf deines Softshells beachten

Da es so viele verschiedene Softshells gibt, musst du dir überlegen, wo und wann du deine Softshell schwerpunktmäßig anziehen willst. Das hat dann Auswirkungen auf die Wahl deines Softshells. Sommersoftshells sind ungefüttert. Ist es mehr für die Übergangszeit, dann hat das Softshell eine dünne Fleece Isolierung. Im Winter kann es sogar dick mit einem kuscheligen Fleece isoliert sein. Außerdem musst Du überlegen, ob du mehr Schutz (mit Membran) oder mehr Atmungsaktivität (ohne Membran) willst. Vorteil bei ersterem: Man lässt im Alltag noch häufiger die Regenjacke zuhause. Softshells ohne Membran sind dagegen auf Tour besser, weil man sie als zweite Lage unter einer Regenjacke anziehen/ anlassen kann.

Loading