AlleDamenHerrenKinderAusrüstungSportartenMarken
Mein Store
Zum Storefinder
Hw22-wintersport-freeride-ski-blizzard-banner-1200-500

WAS IST EIGENTLICH EIN FREERIDE-SKI?

Kurz und knapp: Das Gefühl auf Wolken zu fahren!

Mit dem Freeride-Ski geht es mitten durch den Wald oder hinein in den nächsten Tiefschneehang. Es fühlt sich an, als würde man auf Wolken schweben. Der Champagne-Powder wartet nur darauf, durchfahren zu werden. Erst fliegt man über den Schnee, fällt dann tief in die Kurve, spürt den Schnee im Gesicht. Man verliert für einen winzigen Augenblick die Sicht, doch schon im nächsten Moment geht der Flug weiter in die nächste Kurve. Und schon schlägt das Freerider-Herz höher!

Wer sollte einen Freeride-Ski fahren?

Du bist der erste am Hang, wenn es frisch geschneit hat? Für dich gilt “no friends on powder days”? Dir sind die Pisten nicht genug? Dann bist du genau der Richtige, wenn es darum geht, sich einen Freeride-Ski zuzulegen.

Freeride-Ski sind prädestiniert dafür, in den unterschiedlichsten Gegebenheiten perfekt zu agieren. Durch ihre Beschaffenheit können sie sich optimal anpassen und begleiten dich dabei auf deinem Weg durch den tiefsten Powder, die schmale Rinne oder auch durch den Wald.

Doch der Freeride-Ski ist nicht für Jedermann. Die heutigen Modelle sind zwar “Alleskönner”, verlangen den Fahrern jedoch einiges an sportlicher Performance ab. Nicht umsonst bekommen sie vom DSV skiTEST die Auszeichnung “Sport-Tipp”.

Anfänger sollten lieber zu einem leichten Ski greifen, denn der Freeride-Ski ist eher was für fortgeschrittene Skifahrer und Könner, die über eine sichere Skitechnik verfügen, um die Ski auch in den unterschiedlichsten Schnee- und Geländearten zielgerichtet einsetzen zu können. Denn dann ist die Schneebeschaffenheit egal und jede Fahrt wird zum echten Vergnügen!

Was macht den Freeride-Ski aus?

An der Oberfläche bleiben und elegant wie auf Wolken durch den Tiefschnee gleiten - dieses Gefühl ist es, was die Freerider abseits der Pisten zieht.

Die Breite des Skis ist für die jeweiligen Bedingungen ausschlaggebend. Klar, wenn der Powder hüfttief auf den Bergflanken ruht und der Schnee bei jedem Schwung am Körper nach oben steigt, dann ist die Entscheidung eindeutig: ein fettes Powder-Teil muss es sein. Sportlich-dynamisch und leicht muss er sein, fehlerverzeihend und dennoch stabil. Egal ob bei langsamen, kurzen Turns oder den großen, schnellen Schwüngen. Das ist es, was der Freeride-Ski in einem Vereint!

Für welche Gefilde ist der Freeride-Ski?

Fette Powder-Ski - das Must-Have für einen Trip nach Nordamerika oder auch andere Gebiete, in denen du Hänge mit epischen Weiten und Abfahrten von mehreren Höhenmetern findest.

Doch auch in Europa und vor allem den Alpen gibt es einige Powder-Tage, die einen richtigen Freeride-Ski erfordern oder besser gesagt deinen Tag verzaubern!

Jedoch findest du hier neben weiten Schneefeldern häufig enge Rinnen oder verzweigte Waldabfahrten. Die Gegebenheiten ändern sich auf einer Abfahrt des Öfteren und verlangen von dir und deinem Ski einiges ab.

Lass dich zu deinem Vorhaben am besten von den Fachkräften in den SPORT2000-Filialen beraten!

Loading