Online kaufen und dabei über 1.100 lokale Händler unterstützen #lokalerhandel
Westen

Der Westen

Die schönsten Outdoor-Tipps in Deutschland

1.000 Ideen im Kopf, Sehnsucht im Herzen, Hunger auf mehr und immer mit dabei:

Ein Rucksack voller Träume

Hochöfen, Gasometer und Fördertürme prägten über Jahrzehnte das Gesicht Nordrhein-Westfalens. Dagegen hat kaum ein Land so viel unberührte Natur und liebliche Regionen zu bieten wie Hessen. Das Saarland steht für Industriedenkmäler ebenso wie für Savoir-vivre. Und Rheinland-Pfalz ist vor allem für seine weitläufigen Weinbaugebiete bekannt. So unterschiedlich die einzelnen Bundesländer anmuten, so ist ihnen allen doch etwas gemeinsam: Du kannst dort so einige Abenteuer erleben! Wo sonst könntest du einen Hochofen erklimmen, einmal schmausen wie Gott in Frankreich, fernab der Zivilisation mit dem Zelt unterwegs sein oder durch ein Meer aus Felsen kraxeln? Das alles erwartet dich im facettenreichen Westen von Deutschland.

Glücksmomente am Spessartbogen

Gelnhausen, Hessen

Dein Outdoor-Scout: Hans-Peter Wolf, Sport Wolf


Den Blick über die weite Landschaft schweifen lassen: Das mach ich am liebsten am Spessartbogen. Der Premiumwanderweg führt über gut markierte Wege und Pfade und schlägt einen etwa 90 Kilometer langen Bogen zum Kinzigtal. In insgesamt vier Etappen kannst du die einzigartige Waldlandschaft des Spessarts erleben. Los geht‘s in Langenselbold, wo du vom ersten Anstieg aus einen herrlichen Blick über die Frankfurter Skyline hast. Im Wechsel von Wald und Wiesen wanderst du von Freigericht-Horbach in das berühmte hessische Heilbad Bad Orb. Weiter geht es Richtung Mernes, hier solltest du unbedingt einen kulinarischen Zwischenstopp im Jagdhaus Haselruhe einlegen. Mein Tipp: die Wild- und Forellenspezialitäten. Ende der Tour ist der über 1.000 Jahre alte Luftkurort Schlüchtern. Mit etwas Glück kannst du auf dem Weg dorthin im Tal der Biber sogar ein Exemplar entdecken.

westen tipp 1
westen tipp 2

Happy in Herborn

Herborn, Hessen

Dein Outdoor-Scout: Nina-Verena Wollberg, Sporthaus Seissler


Der Hessentag ist das größte und älteste Landesfest in Deutschland. 2016 war die Kleinstadt Herborn Veranstalter und hat eigens dafür einen Hessentagswanderweg ausgeschildert. Vom 17 Meter hohen Aussichtsturm Dillblick hast du einen einmaligen Blick über den Fluss Dill, der als natürliche Grenze den Westerwald vom Lahn-Dill-Bergland trennt. Weiter geht es über das Wildgehege bis hinein in die malerische Altstadt Herborns. Nur etwa 10 Kilometer entfernt von Herborn liegt die Ortschaft Driedorf, die in ein gut ausgeschildertes Wander- und Radwegenetz eingebettet ist. Lass dir da den Wanderweg D3Rund um den Knoten“ nicht entgehen! Er liegt ganz wild-verwunschen und ist eine tolle Tour für die ganze Familie. Pst, noch ein Tipp: In Driedorf gibt es eine kleine, geniale Eisdiele direkt am Rathaus – perfekt für die Einkehr nach einer Wanderung. Wenn du bei uns in der Gegend bist, dann besuch auch unbedingt das Herbstlabyrinth: Das ist Hessens größtes Höhlensystem. 124 Stufen führen dich in ein faszinierendes Zauberreich unter der Erde – ein echtes Highlight! Nach dem Besuch in der Tiefe wünschst du dir wieder etwas mediterranes Feeling? Kein Problem. Die Wacholderheide bei Ahrdt weckt Urlaubsgefühle wie in Südfrankreich – seltene Pflanzen- und Tierarten inklusive.

In Deutschlands Mitte: der Vogelsberg

Schotten, Hessen

Dein Outdoor-Scout: Claire El-Hagge, SPORT 2000


Die sanften Bergkuppen, Täler, kleinen Flüsse und die schützenswerte Tier- und Pflanzenwelt auf dem größten Vulkanmassiv Mitteleuropas sind ein wahres Paradies. Der Vogelsberg bietet eine unglaubliche Vielfalt an Outdoor-Möglichkeiten, vom Kletterwald bis hin zu Premiumwanderwegen. Ein besonderes Übernachtungserlebnis sind die zehn Schlummer-Weinfässer der Taufsteinhütte. Aus meiner Sicht ein echtes Highlight, das nur noch durch die hervorragende Küche des dortigen Restaurants zu übertreffen ist. Als leidenschaftliche Mountainbikerin freue ich mich immer wieder über die Vielfalt an Trails, die mein Hausberg zu bieten hat – für eine gemütliche Tagestour oder ein schnelles Abenteuer auf Singletrails wie dem Wildsau- oder Hirschtrail. Und krönender Abschluss jeder Tour? Die hausgemachten Nussecken an Doros Imbiss „Zur schönen Aussicht“ mit Blick auf die 70 Kilometer entfernte Frankfurter Skyline.

westen tipp 3
westen tipp 4

Marburg

Marburg, Hessen

Dein Outdoor-Scout: Diane May, Kaufhaus Ahrens


Wenn du dir erst mal einen Überblick über Marburg verschaffen möchtest, dann empfehle ich dir einen Ausflug zum höchsten Punkt der Stadt: Ein Wanderweg führt hoch zum Kaiser-Wilhelm-Turm, auch Spiegelslustturm genannt, von dem aus du eine wunderbare Sicht genießt. Im Turmcafé solltest du unbedingt eine der tollen Torten probieren! Ebenso geschichtsträchtig ist die ehemals mächtige Burganlage der Amöneburg 16 Kilometer östlich von Marburg. Du möchtest mehr von der Natur entdecken? Dann sind die Region Burgwald-Ederbergland und der Naturpark Lahn-Dill-Bergland ein Must-see. Letzterer lässt sich auch prima auf dem Rad entdecken.

der westen

Zwischen Rhein, Main und Neckar

Darmstadt, Hessen

Dein Outdoor-Scout: Kay Mroczek, Sport Mroczek


Fast bei mir vor der Haustür beginnt der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald. Dort bin ich besonders gern mit dem Mountainbike unterwegs: Einige Routen führen über eine der höchsten Erhebungen des Odenwaldes, den 517 Meter hohen Melibokus. Wenn du mehr Geschichte auf dem Rad entdecken willst, dann rate ich dir zu Ausflügen zum Schloss Auerbach oder zur Starkenburg nach Heppenheim. Für Familien habe ich aber noch einen anderen Tipp: das Felsenmeer bei Lautertal-Reichenbach – nicht nur sehenswert, sondern auch ein schönes Erlebnis zum Klettern und Spielen. Außerdem gibt es in der Grube Messel, die 1995 zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt wurde, tolle Fossilien zu bestaunen. Wissen, Natur und Erleben liegen bei uns eben ganz nah beieinander.

westen tipp 5
westen tipp 6

Klein, aber fein: das Saarland

Wadgassen, Saarland

Dein Outdoor-Scout: Michael Berg, Sport Berg


Wer das Stichwort „Wandern im Saarland“ hört, der wird wohl als Erstes an den 2017 erneut zu Deutschlands schönstem Wanderweg gekürten Saar-Hunsrück-Steig denken – insgesamt 410 Kilometer, aufgeteilt in 27 Etappen, erwarten dich dort. Doch es gibt im Saarland noch weit mehr zu entdecken: die Litermont-Gipfeltour, der Bärenpfad, der BliesGrenz-Weg, eine Rundwanderung um den Losheimer Stausee oder der Cloef-Pfad und natürlich die Saarschleife und, und, und! Bei deinem Besuch möchtest du noch etwas Savoir-vivre genießen? Dann schau unbedingt noch am Saarbrücker Staden vorbei – einem Treffpunkt für Jung und Alt.

Naturschönheiten im Verborgenen

Hunsrück, Rheinland-Pfalz

Dein Outdoor-Scout: Frank Hirt, X-Sport


85 Kilometer, 6 Etappen, von Kirn an der Nahe nach Bingen am Rhein. Eine ganz schöne Strecke, die sich aber lohnt: Dich erwarten Wildnis, Stille und Wandern im Einklang mit der Natur und mit dir selbst. Auf dem Soonwaldsteig geht es auf verlassenen Pfaden vom idyllischen Hahnenbachtal über waldreiche Quarzitkämme bis ins romantische Rheintal – begleitet nur von den Geräuschen der Natur. Besonders toll: Auf mehr als 40 Kilometern der Strecke kommst du an keiner Siedlung vorbei. Aber aufgepasst: Deshalb solltest du deinen Rucksack gut mit Proviant bestücken!

westen tipp 7
westen tipp 8

Im Schatten alter Hochöfen

Duisburg, Nordrhein-Westfalen

Dein Outdoor-Scout: Antje Hülsmann, SPORT 2000


Im Landschaftspark Duisburg-Nord kannst du den Spuren der Geschichte des Ruhrgebiets nachgehen. Dort, wo bis 1985 noch die Hochöfen brannten und sich rohes Eisen auf dem Weg zum Stahl befand, erstreckt sich heute ein neu erwachender Naturraum. Die Samen, die damals mit den Erzfrachtern aus aller Welt ihren Weg hierherfanden, tragen nun bunte Blüten. Dieses farbenfrohe Erscheinungsbild behält das Gelände auch nachts bei, wenn die Hochöfen von der weithin sichtbaren Lichtinstallation von Jonathan Park prächtig illuminiert werden. Der Landschaftspark Duisburg-Nord ist aber nicht nur etwas fürs Auge: Der industriegeschichtliche Rundweg und viele weitere Spazier- und Wanderwege führen dich an geheime Orte. Um die Möllerbunker herum hat der Deutsche Alpenverein schon 1990 einen Klettergarten angelegt, der seither mehrfach erweitert wurde – mit 7.000 Quadratmetern kletterbarer vertikaler Wandfläche ist das die größte Outdoor-Kletteranlage Deutschlands. Und besonders Wagemutige können unter fachlicher Anleitung 13 Meter in die Tiefe abtauchen: Unter Wasser gibt es im Tauchgasometer Spektakuläres zu sehen, wie z. B. ein künstliches Riff, das Wrack einer Motoryacht und den Rumpf eines Flugzeuges.

Diese Storys könnten dich auch interessieren:

Warm, wärmer, heiß

Gib deinen Standort an, um Sportgeschäfte, Produkte und Aktionen in deiner Nähe zu finden.

oder

Zwischensumme0.00 €
Ihr Warenkorb ist leer!

Lieblingsteile finden:

Damen Herren
Vermissen Sie hier Artikel von Ihrem letzten Besuch?
Gesamt inkl. MwSt.
0.00 €
Zum Warenkorb
Ihre Wunschliste ist leer!

Lieblingsteile finden:

Damen Herren
Vermissen Sie hier Artikel von Ihrem letzten Besuch?
Login