AlleDamenHerrenKinderAusrüstungSportartenMarken
Mein Store
Zum Storefinder
Fitness

Arteriosklerose: Vorbeugen, behandeln oder rückbilden durch Sport

3.11.2021
image

Was ist Arteriosklerose?

Unter Arteriosklerose versteht man die Ablagerung von Fett, Thromben, Bindegewebe und Kalk in den Blutgefäßen. Wörtlich übersetzt heißt Arteriosklerose bindegewebige Verhärtung der Schlagadern. 

Arteriosklerose ist eine krankhafte Veränderung der Arterien mit:

1. Anreichern fettbeladener Ablagerungen (Plaques) in den Gefäßwänden

2. Entzündlichen Prozessen in der Gefäßwand

3. Verdickung und Verhärtung der Gefäßwände

4. Gefahr der Verstopfung der Arterien durch Bildung von Blutgerinnseln

Für weitere Informationen Flyer downloaden.


Risikofaktoren für Arteriosklerose:

  • Fettstoffwechselstörungen (Hypercholesterinämie= zu hohes LDL-Cholesterin) 
  • Hoher Homocysteinspiegel 
  • Bluthochdruck 
  • Stress und Umweltbelastungen
  • Übergewicht und Bewegungsmangel 
  • Diabetes mellitus 
  • Chronische Entzündungen 
  • Gicht 
  • Rauchen 


Gefahren durch Arteriosklerose:

  • Durchblutungsstörungen
  • Herzinfarkt
  • Schlaganfall
  • Niereninsuffizienz
  • Thrombose
  • Lungenembolie 


Ausreichende Bewegung schon in leichter Form (Spaziergänge) kann erheblichen Einfluss auf Ausbildung und Verlauf von arteriosklerotischen Erkrankungen haben. Als reguläre Sportarten werden die Ausdauersportarten im Umfang von Freizeitsport empfohlen.


Effekte eines Ausdauertrainings bei Arteriosklerose

Wundermittel Sport

  • Erhöhung der Elastizität der Blutgefäße
  • Gefäßentlastung durch Senkung des Blutdrucks
  • Reduktion von Risikofaktoren wie Übergewicht, Körperfett und Stress
  • Reduktion von Gefäßablagerungen durch Abbau des gefäßschädigenden LDL-Cholesterins sowie Erhöhung des „guten“ HDL-Cholesterins, dadurch vermindertes Fortschreiten der Arteriosklerose 


Tipps aus der Naturheilkunde bei Arteriosklerose

Mit einfachen Mitteln viel erreichen!

  • Gefäßtraining durch Kneippsche Anwendungen und Bewegung hält die Gefäße elastisch.
  • Radikalfänger wie Vitamin E in Kombination mit Vitamin C, Beta Carotin und Selen reduzieren den Anteil der freien Radikale und erhöhen so den Zellschutz in den Gefäßen.
  • Die Mineralstoffe Selen und Zink unterstützen zudem körpereigene Schutzmechanismen vor schädlichen Oxidationen.
  • Magnesium entspannt die Gefäße und verhindert oder entfernt verhärtende Ablagerungen an den Zellwänden, außerdem verhindert es die Bildung von Blutgerinnseln.
  • Viel Gemüse essen – die darin enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe wirken antioxidativ und erhöhen dadurch ebenfalls den Zellschutz.


Unsere Gesundsport-Tipps:

  • Achte darauf, dass du dich weder über- noch unterforderst! Nur was Spaß macht, motiviert dauerhaft.
  • Halte durch! Nach 6-8 Wochen stellt sich die Gewohnheit ein und die Bewegung ist aus deinem Alltag nicht mehr wegzudenken.
  • Gönne dir auch Momente der bewussten Entspannung – das belohnt und macht stark!


Trainingsempfehlung: Schritt für Schritt gesund, sportlich und fit!

Moderates Ausdauertraining  

  • Mindestens 2-3 mal pro Woche, je 30-60 Minuten
  • Intensität: 70-85% der maximalen Herzfrequenz
  • Geeignete Sportarten sind z.B. Wandern, Nordic Walking, Radfahren, Schwimmen, Laufen und Skilanglauf


Ergänzend: Krafttraining  

  • Einschluss verschiedener Muskelgruppen
  • 50-70% der Maximalkraft
  • 2-3 Serien mit je 10-20 Wiederholungen
  • Auf korrekte Technik und Vermeidung von Pressatmung achten

Fitness

Weitere Blogbeiträge

Loading